Archiv für die Kategorie ‘Unterwegs’

Taschen vorn oder hinten

Veröffentlicht: Mai 9, 2016 in Unterwegs
Schlagwörter:, ,

Spätestens seit dem massiven medialen Auftauchen der neuen Generation von sportlichen Tourenfahrer stellt sich dem einen oder anderen die Frage, wo das Gepäck am besten zu transportieren ist. Im folgenden Beitrag sind Vor- und Nachteile schön aufgezählt :

Where to Best Carry A Load When Bicycle Touring: Front or Rear Panniers?

http://www.cyclingabout.com/best-carry-load-bicycle-touring-front-rear-panniers/

Gefunden über :
Front- oder Backroller

Front- oder Backroller

2011 Iditarod Trail Invitational

Veröffentlicht: November 5, 2012 in Unterwegs
Schlagwörter:, , , , ,

Mit dem Hochrad in Tibet

Veröffentlicht: Januar 22, 2012 in Unterwegs
Schlagwörter:, ,

Auf die Idee muß man erst einmal kommen, nicht nur ein Fahrrad, sondern ein Hochrad durch Tibet bewegen zu wollen. Und ich befürchte, daß der eine oder andere Paß nur schiebend zu erklimmen ist. Und was passiert bei Gegen- oder sogar Seitenwind?

über: loadedtouringbikes.com, nach einem Hinweis auf die Seite durch Brennabor

Pedal Powered Talk Show

Veröffentlicht: Januar 12, 2012 in Unterwegs
Schlagwörter:, ,

Auch ein spannendes Projekt, wobei das Bike ja nur das Vehikel zum Zweck ist.
Pedal Powered Talk Show

(das war ein Linktip von Brennabor)

Ak-Baital Pass

Veröffentlicht: November 16, 2011 in Unterwegs
Schlagwörter:, ,

Der Ak-Baital-Pass ist Teil des Pamir Highway und führt über eine Höhe von 4655m. Die Aufnahme zeigt wohl typisches Spätsommerwetter und wurde am 3. September 2009 aufegnommen.


von
Ellen van der Zwan (Ellen van Drunen)

über
adventurecycling.org

aus:
flickr.com: ellenvanderzwan

wikipedia sagt zum Ak-Baital-Pass:
Der Pamir Highway (Russisch: Pamirski trakt Памирский тракт) ist die Hauptverkehrsstraße des Pamir-Gebirges in Zentralasien. Sie verbindet die kirgisische Stadt Osch mit dem in der tadschikischen Region Berg-Badachschan gelegenen Chorugh. Im Nordosten überquert der Highway den Ak-Baital-Pass (4655 m). Danach führt der Pamir Highway am Karakul vorbei, bevor er die Grenze nach Kirgisistan überquert. Die kirgisische Stadt Osch markiert das Ende des Pamir Highways.

Der Pamir Highway selbst ist fast durchgehend asphaltiert. Nur über die Pässe sind es jeweils kurze Abschnitte ohne Asphalt. Alle Abstecher von der Hauptstraße sind aber meist sehr schlechte Straßen (Sand, Waschbrett). Die Steigungen sind meist sehr lang und nur ganz zum Schluss wirklich steil.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pamir_Highway