GST 2021 gestartet

Veröffentlicht: Juni 17, 2021 in Uncategorized

Die Grenzsteintrophy 2021 wurde heute gestartet. Die Teilnehmer dieser Fernfahrt können bei spotwalla verfolgt werden: https://new.spotwalla.com/lp/619c-241f7a50-3377/view#

Mehr zu Event: https://grenzsteintrophy.de/

Insgesamt sind in diesem Jahr 38 FahrerundInnen gemeldet. Allerdings scheinbar noch nicht auf der Strecke. Fahrer #1 ist Christoph L aus der Nähe von Berlin, der mit einem sehr schönen Tumbleweed unterwegs ist. https://grenzsteintrophy.de/2020/07/degst21-fahrer01-christoph-l/

Im Anhang ein screenshot von heute kurz nach 13.00 Uhr.

ALPA 007

Veröffentlicht: April 29, 2021 in Uncategorized

Die Stahlrahmenblogger haben ein sehr interessantes Rahmenselbstbaubike vorgestellt:

Pascal Albrechts ALPA 007 – Reisetaugliche Flowtrail-Maschine
https://stahlrahmen-bikes.de/mtb-29er-650b-fatbike-36er/pascal-albrechts-alpa-007-reisetaugliche-flowtrail-maschine

Das Bild stammt aus dem Beitrag.

Off-road.cc gibt eine Übersicht über:

The best 700c gravel tyres you can buy – tried and tested adventure rubber for all conditions | off-road.cc
https://off.road.cc/content/buying/the-best-700c-gravel-tyres-you-can-buy-tried-and-tested-adventure-rubber-for-all

Ein für mich wichtiger Reifen wie der Snoqualmie Pass von Rene Herse Cycles fehlt allerdings.

700C x 44 Snoqualmie Pass TC Tire – Rene Herse Cycles
https://www.renehersecycles.com/shop/components/tires/700c/700cx44-snoqualmie-pass/

Da er kein Profil hat, mag er für die auf der Insel üblichen Bedingungen nicht passen. In der Nordostdeutschen Tiefebene funktioniert er für mich allerdings sehr gut. Kommt sogar bei feuchten Bedingungen noch halbwegs klar.

Curve Titanosaur 36er

Veröffentlicht: September 14, 2020 in Uncategorized

Man kann es bescheuert finden, noch größere Räder zu fahren, man kann aber auch über die Vorteile der übergroßen Räder nachdenken. Und für den Einsatz im Outback könnte ich mir das wirklich ganz gut vorstellen.

The Curve Titanosaur is the 36er They Hope No One Will Buy – BIKEPACKING.com https://bikepacking.com/bikes/curve-titanosaur-36er/

Von Horizonten

Veröffentlicht: Januar 12, 2020 in Unterwegs
Schlagwörter:, ,

Raymond Poulidor

Gefunden in der aktuellen Tour (Tour 1-2020)
Schönes Zitat‼ Und es ist bei mir eigentlich ähnlich. Nur dass mein „Feld“ im Oberbarnim lag. Mit dem Fahrrad fing bei mir auch die große Freiheit an. Später Moped oder Auto waren nur willkommene Ergänzung.

Pan Celtic Race 2019

Veröffentlicht: August 7, 2019 in Uncategorized

Selfsupported Fahrradrennen kann man inzwischen an jeder Ecke fahren. Ich weiß nicht, ob ich jemals an einem teilnehmen werde. Klassisches Touring mit mehr oder weniger Gepäck und der Möglichkeit mal rechts und links zu schauen, liegen mir eigentlich mehr. Die ausgetüftelten Routen sind aber schon Inspiration für eigene Touren.

Gefallen hat mir die Idee zum Pan Celtic Race, welches die Celtic Nations-Schottland, Irland und Wales auf 1,476 Meilen, mit 88,260 ft Anstieg verbindet. Es gibt auch eine kürzere Route mit 838 Meilen und „nur“ noch 48,533 ft Anstieg.

Von den Bildern hat mich dieses Regenbild am meisten fasziniert.

gefunden hier:
2019 Pan Celtic Race Event Recap – BIKEPACKING.com
https://bikepacking.com/news/pan-celtic-race-2019-event-recap/

Einige der zu fahrenden Straßen bin ich selbst vor 22 Jahren einmal gefahren. Ups, lang ist es her…

Scapegoat – Crust Bikes

Veröffentlicht: April 26, 2019 in Uncategorized

Eierlegende Wollmilchsäue sind so eine schöne praktische Sache. Unter den Expeditionsbikes hatte ich bisher z.B. das Tumbleweed (hier besprochen: https://develo.wordpress.com/2016/11/11/chamaechorie/) also solche empfunden. Ein weiteres Exemplar dieser Säue gibt es aber auch von Crust Bikes mit dem Scapegoat (https://crustbikes.com/products/scapegoat/).

Eigentlich geht mit dem 4130 CrMo-Rahmen fast alles, was man sich unter dicken oder halbwegs dicken Reifen vorstellen kann. Als 26×4″ Fat-Bike (auf 80mm-Felgen) und als 29+ aber zur Not auch als normales 650b oder 27.5+ oder einfaches 29er und zur allergrößten Not auch mit 26″. Dazu vorn und hinten 135mm-Ausfallenden, die hinteren auch verstellbar – ein Rohloff passt also rein.

Gefunden über
Goat’s Crust Scapegoat (Sea Otter Classic 2019) – BIKEPACKING.com http://www.bikepacking.com/bikes/goats-crust-scapegoat/

Das Bild stammt von der crustbikes-homepage.

Stanforth Kibo Dirt Drop

Veröffentlicht: Dezember 14, 2018 in Classic
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Die Bike-Presse überschlägt sich gerade bei Berichten über sogenannte Gravelbikes. Allerdings ist auch diese Kategorie nicht so neu wie es manchem erscheint. Schon früher wurden Stollenreifen mit Rennlenker kombiniert. Ich selbst habe auch immer wieder an mein MTB einen Rennlenker montiert und bin damit über die brandenburger Waldwege gefahren.

Hier ist das Stratos im Winter 92 zu sehen. Original gepostet hier: Centurion Stratos – Winter 92

Weshalb ich diesen Beitrag eigentlich begonnen habe, ist das Stanforth Kibo Dirt Drop, das mich sehr an Bikes aus der Anfangszeit des MTB erinnerte, aber schon einen Rennlenker montiert hat und damit prinzipiell den Gravelbikes entspricht.

Das KIBO wird von Stanforth aber als Expeditionsbike bezeichnet:

Stanforth Kibo Dirt Drop

Gefunden habe ich es in dieser Liste auf cyclingabout: Complete List of Off-Road, Adventure Touring & Bikepacking Bikes

Geometry Geeks – bike geometry comparison tool

Veröffentlicht: Januar 29, 2018 in Uncategorized
Schlagwörter:,

Wieder mal eine Seite, die man erfinden müßte, wenn es sie denn nicht schon geben würde:

Geometry Geeks – bike geometry comparison tool
https://geometrygeeks.bike/

SON – KOAX-Stecker für Nabendynamos

Veröffentlicht: Januar 29, 2018 in Uncategorized
Schlagwörter:, ,

Eines der nervigsten Details an den eigentlich hervorragenden SON-Nabendynamos sind die Steckverbindungen des Anschlußkabels. Das Fluchen könnte mit dem neuen SON-Koax-Adapter beendet sein. Mal sehen…

über
http://www.nabendynamo.de/news/news.html