Liste von verfügbaren 29+ Reifen

Veröffentlicht: Januar 18, 2022 in Uncategorized

29+ also 29″ x 3.0 halte ich für eines der genialsten Reifenformate für Erkundungen von unbekanntem Terrain. Das scheint bikepacking.com ähnlich zu sehen und will uns ab jetzt mit einer Liste der aktuell verfügbaren Reifen in diesem Format versorgen. Mitarbeit ist willkommen.

LIST OF AVAILABLE 29+ TIRES
https://bikepacking.com/index/29-plus-tires-list/

Ich suchte nach einer (eleganten) Lösung für das Kabel zum Rücklicht auf dem Schutzblech. Der Klassiker wäre, das Kabel an der Strebe entlang zu führen, wahlweise mit einem Schrumpfschlauch an dieser zu befestigen. Alternativ fand ich das Fasi, Licht Kabel 2-adrig, selbstklebend – Preis weit über 10,- € für 2 Meter….

Für ungefähr die Hälfte gibt es ein „SKS Nachrüstkit für Lichtkabel“ – besteht aus einen flexiblen Führungsrohr, Lichtkabel und Schlauchclips. Bei einem silbernen Schutzblech sieht man die Clips natürlich etwas.

Ein Tip aus einem Forum war, einen Schrumpfschlauch mit einem biegbaren aber sonst steifen Draht zu kombinieren und das dann mit Kabelbindern an gebohrten Löchern zu fixieren ….

Für Alubleche wurde auch folgendes gesagt:
>>State of the Art bei Alu-Schutzblechen ist, eine gerollte Kante aufzubiegen, darin das Kabel zu verlegen und das Blech dann wieder drüber zu biegen.<<

Weitere Ideen

>>Schutzblech gut reinigen, Bausilikon (Nicht Sanitärsilikon) dünn auftragen, dann das Kabel da draufkleben und das ganze mit einer weiteren etwas großzügiger bemessenen Silikonschicht einpacken. Das Silikon lässt sich gut mit in Spüli getauchten Fingen ‚modellieren'<<

>>Mit Heisskleber ans saubere Schutzblech kleben…. Mit Pattexpunkten hälts auch, bis zur Trocknung mit Wäscheklammern fixieren…. <<

>>Bei meinem Rad habe ich schließlich das Kabel außen auf dem Schutzblech mit diesen runden und durchsichtigen Lackschutzaufklebern fixiert. Das hält gut und das Kabel ist ausreichend geschützt, weil es weder an den Reifen kommen kann, noch kollidiert es mit Taschen am Gepäckträger.<<

aus
Befestigung Lichtkabel unter Schutzblech – Radreise & Fernradler Forum
https://radreise-forum.de/topics/1017449/Befestigung_Lichtkabel_unter_Schutzblech

>>Ich habe in das Schutzblech ein paar Löcher gebohrt und dann das Kabel durch die Löcher verlegt. Damit läuft das Kabel teilweise oben, teilweise unten. Eine Befestigung unten mit Heißkleber würde es wahrscheinlich auch tun.<<

>>ein paar Löcher bohren vermutlich der einfachste Weg. Wenn Du dann noch Schutzschlauch für das Kabel nimmst und den mit Popnieten und Kabelschellen befestigst, ist das Kabel geschützt und Du kannst es jederzeit schnell und einfach wechseln.<<

aus
Kabel verlegen am neuen Schutzblech – Fahrrad: Radforum.de
https://www.radforum.de/threads/3140004-kabel-verlegen-am-neuen-schutzblech

Am ehesten hat mir noch die Idee mit der Heißklebepistole oder dem Industriesilikon gefallen (SIKAFlex geht bestimmt auch, habe ich aber meist nur in braun)

The radavist schautnsich den Beitrag von Cycles Manivelle und Wizard Work für den Concours de Machine 2021 etwas genauer an und erklärt die Gedanken zur Konstruktion.

A Look at Cycles Manivelle and Wizard Works’ Concours de Machine 2021 Entry – Cycles Manivelle | The Radavist | A group of individuals who share a love of cycling and the outdoors.

Curve Remlaw

Veröffentlicht: August 13, 2021 in Uncategorized

Der Curve Remlaw soll es ermöglichen, einen quasi geraden MTB-Lenker an einem Rahmen zu fahren, der eigentlich für die Nutzung eines Rennradlenkers konzipiert ist. Das sieht in der angehängten Abbildung ganz logisch aus. Aber die Frage wäre, ob es nicht auch einfach ein längerer Vorbau richten würde, was auch im Text erwähnt wird. Das sollte zumindest, wenn an dem umzurüstenden Bike ein eher kurzer Vorbau montiert war, funktionieren. Im Text wird geschrieben, dass der Remlaw 41mm mehr Reach bringt. Das entspricht auch dem Wechsel von 70mm auf 110mm.

Curve Remlaw Bar Review: Flat Bars for Drop-bar Bikes – BIKEPACKING.com https://bikepacking.com/gear/curve-remlaw-bar-review/

Beim radawist fand ich eine Reihe von interessanten Artikeln zu Fahrradgeometrien. Insbesondere über die Entwicklung des perfekten frontgeladenen Trailerkundungsbikes. Sehr lesenswert:

Morgan’s Kona Unit Basketpacker: The Bike I Almost Sold – Morgan Taylor | The Radavist
https://theradavist.com/2020/11/morgans-kona-unit-basketpacker-the-bike-i-almost-sold/

My Bush Blasted 44 Bikes Ute Rigid MTB Tourer – John Watson | The Radavist https://theradavist.com/2016/11/my-bush-blasted-44-bikes-rigid-mtb-tourer/

begonnen hat das Eintauchen mit diesem Artikel:

The Stooge Scrambler is the Evolution of the Modern Klunker – Morgan Taylor | The Radavist
https://theradavist.com/2021/08/pushing-rigid-mtb-geometry-a-review-of-the-stooge-cycles-scrambler/

Das Bild zeigt den im mittleren Link beschriebenen 44 Bikes Ute Rigid MTB Tourer und stammt auch aus dem Artikel

GST 2021 gestartet

Veröffentlicht: Juni 17, 2021 in Uncategorized

Die Grenzsteintrophy 2021 wurde heute gestartet. Die Teilnehmer dieser Fernfahrt können bei spotwalla verfolgt werden: https://new.spotwalla.com/lp/619c-241f7a50-3377/view#

Mehr zu Event: https://grenzsteintrophy.de/

Insgesamt sind in diesem Jahr 38 FahrerundInnen gemeldet. Allerdings scheinbar noch nicht auf der Strecke. Fahrer #1 ist Christoph L aus der Nähe von Berlin, der mit einem sehr schönen Tumbleweed unterwegs ist. https://grenzsteintrophy.de/2020/07/degst21-fahrer01-christoph-l/

Im Anhang ein screenshot von heute kurz nach 13.00 Uhr.

ALPA 007

Veröffentlicht: April 29, 2021 in Uncategorized

Die Stahlrahmenblogger haben ein sehr interessantes Rahmenselbstbaubike vorgestellt:

Pascal Albrechts ALPA 007 – Reisetaugliche Flowtrail-Maschine
https://stahlrahmen-bikes.de/mtb-29er-650b-fatbike-36er/pascal-albrechts-alpa-007-reisetaugliche-flowtrail-maschine

Das Bild stammt aus dem Beitrag.

Off-road.cc gibt eine Übersicht über:

The best 700c gravel tyres you can buy – tried and tested adventure rubber for all conditions | off-road.cc
https://off.road.cc/content/buying/the-best-700c-gravel-tyres-you-can-buy-tried-and-tested-adventure-rubber-for-all

Ein für mich wichtiger Reifen wie der Snoqualmie Pass von Rene Herse Cycles fehlt allerdings.

700C x 44 Snoqualmie Pass TC Tire – Rene Herse Cycles
https://www.renehersecycles.com/shop/components/tires/700c/700cx44-snoqualmie-pass/

Da er kein Profil hat, mag er für die auf der Insel üblichen Bedingungen nicht passen. In der Nordostdeutschen Tiefebene funktioniert er für mich allerdings sehr gut. Kommt sogar bei feuchten Bedingungen noch halbwegs klar.

Curve Titanosaur 36er

Veröffentlicht: September 14, 2020 in Uncategorized

Man kann es bescheuert finden, noch größere Räder zu fahren, man kann aber auch über die Vorteile der übergroßen Räder nachdenken. Und für den Einsatz im Outback könnte ich mir das wirklich ganz gut vorstellen.

The Curve Titanosaur is the 36er They Hope No One Will Buy – BIKEPACKING.com https://bikepacking.com/bikes/curve-titanosaur-36er/

Von Horizonten

Veröffentlicht: Januar 12, 2020 in Unterwegs
Schlagwörter:, ,

Raymond Poulidor

Gefunden in der aktuellen Tour (Tour 1-2020)
Schönes Zitat‼ Und es ist bei mir eigentlich ähnlich. Nur dass mein „Feld“ im Oberbarnim lag. Mit dem Fahrrad fing bei mir auch die große Freiheit an. Später Moped oder Auto waren nur willkommene Ergänzung.