Mit ‘adventure’ getaggte Beiträge

Stanforth Kibo Dirt Drop

Veröffentlicht: Dezember 14, 2018 in Classic
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Die Bike-Presse überschlägt sich gerade bei Berichten über sogenannte Gravelbikes. Allerdings ist auch diese Kategorie nicht so neu wie es manchem erscheint. Schon früher wurden Stollenreifen mit Rennlenker kombiniert. Ich selbst habe auch immer wieder an mein MTB einen Rennlenker montiert und bin damit über die brandenburger Waldwege gefahren.

Hier ist das Stratos im Winter 92 zu sehen. Original gepostet hier: Centurion Stratos – Winter 92

Weshalb ich diesen Beitrag eigentlich begonnen habe, ist das Stanforth Kibo Dirt Drop, das mich sehr an Bikes aus der Anfangszeit des MTB erinnerte, aber schon einen Rennlenker montiert hat und damit prinzipiell den Gravelbikes entspricht.

Das KIBO wird von Stanforth aber als Expeditionsbike bezeichnet:

Stanforth Kibo Dirt Drop

Gefunden habe ich es in dieser Liste auf cyclingabout: Complete List of Off-Road, Adventure Touring & Bikepacking Bikes

Werbeanzeigen

Chamaechorie

Veröffentlicht: November 11, 2016 in Uncategorized
Schlagwörter:, , , ,

>> Die Chamaechorie ist eine Ausbreitungsstrategie, die von Pflanzen genutzt wird und stellt eine Unterform der Anemochorie, der Ausbreitung durch den Wind dar. Die Pflanzen nennt man Bodenläufer, Bodenroller, Steppenläufer oder Steppenroller, in Nordamerika und Australien auch bekannt als Tumbleweed.<< (https://de.wikipedia.org/wiki/Chamaechorie)

Das ein Tumbleweed auch ein Fahrrad sein kann, hat die deutsche wikipedia allerdings noch nicht gemerkt. Ist aber vielleicht auch ganz normal, da Tumbleweed kaum mehr als eine Projektbezeichnung ist.

Das Tumbleweed entstand in den langen Abenden am Feuer in Patagonia, als Daniel Molloy (http://www.tumbleweed.cc/about/) mit Cass Gilbert (http://www.whileoutriding.com/) über das perfekte Offroadabenteuerentdeckerfahrrad diskutierte.

Herausgekommen ist dabei ein Stahlrahmen der 26×4″-Reifen mit einer 135er (also normalen) Rohloff und einem normal breiten (73mm) Tretlager verbindet. Alternativ können aber auch 29×3,0″ oder 27,5×3,25″ gefahren werden. Dazu gibt es auch vorne eine Maulweite von 135mm, so daß z.B. ein Singlespeedlaufrad als Reserve gefahren werden kann. Und es gibt Gewinde für alles mögliche wie z.B. Gepäckträger, Schutzbleche, 3 Flaschenhalter, Gewinde an der Gabel.