Archiv für die Kategorie ‘Fat’

vom Nilěm Boblyč

Veröffentlicht: März 16, 2015 in Fat
Schlagwörter:,

Nilěm Boblyč

Wer schon immer wissen wollte, wo das Fatbike wirklich herkommt, sollte mal hier lesen:

Zum Leben und Werk des Nilěm Boblyč

Advertisements

fatrecumenttrike
(Bild von Dommaas | mtb-news.de – Eurobike: Demo Day 2014 – Regen, Fatbikes und Hans Reys Eiskübel-Challenge)

In Friedrichshafen ist mal wieder Fahrradmesse und Fatbikes sind jetzt wohl auch in Europa richtig angekommen. Verschiedene deutsche Firmen haben sie jetzt auch (manche aber auch schon länger wie z.B. Velotraum, Nicolai und manche kleineren, unbekanteren) und auch beide Getriebehersteller haben was für Fatbiker – Rohloff eine passende Nabe und Pinion einen Adapter. Gesehen wurde von unseren MTB-Freunden auch ein Fatbike Liegerad von ICE. Sicherlich die entspannteste Art Fatte Reifen zu fahren. Und ein ICE war ja auch schon am Südpol – ICE Trikes race to the South Pole

mtb-news hatte zur Rohloff geschrieben und zum Pinion aber auch: Eurobike: Pinion 2015 mit 3 neuen Getriebe-Varianten P1.12 und P1.9XR und CR – erstaunlich für mich ist, wieviel verschiedene Getriebewarianten angeboten werden. Macht vielleicht je nach Einsatzzweck durchaus Sinn. Und nachdem ich zuerst dachte, das mit der Pinion ist eine Eintagsfliege, denke ich, daß das Zukunft hat und es neben der Rohloff (die wohl inzwischen über 200.000 Naben ausgeliefert haben) eine interessante Alternative gibt.

Irgendwo stand übrigens auch noch was von E-Bikes und Zukunft und so. Da glaube ich, daß sicher viele Menschen damit rumfahren werden, daß es im „richtigen“ Sport- und Erholungsbereich aber nicht so ankommt dauerhaft, weil die Leute ja draußen sind, um sich zu bewegen und Grenzen zu finden und nicht, um ständig auf die Akkuanzeige zu schauen. Das ist dann ja ähnlich wie Moped fahren. Macht auch keiner, der mehr darf bzw. kann.

Kona WO 2015

Veröffentlicht: Juli 14, 2014 in Fat
Schlagwörter:, ,

Scheint so, als hätte Kona das Wo in eine gute Richtung weiterentwickelt. Der erste Eindruck stimmt:

image

Quelle:

2015 Kona WO Sneak Peek! | FAT-BIKE.COM http://fat-bike.com/2014/07/2015-kona-wo-sneak-peek/

Fatbiking in Australien

Veröffentlicht: Juni 25, 2014 in Fat
Schlagwörter:, ,

fat-bike.com ist immer wieder gut für schöne Bilder und ein paar lockere Zeilen rund ums fatbiking. Heute gab es eine Story aus Australien zu lesen und dabei einige sehr schöne Fotos anzusehen:

image

aus
Troy’s Fatpacking Adventure to North Stradbroke Island Off the Coast of Brisbane, AU | FAT-BIKE.COM
http://fat-bike.com/2014/06/troys-fatpacking-adventure-to-north-stradbroke-island-off-the-coast-of-brisbane-au/

Mehr von Troy auf seinem blog
http://troyszczurkowski.blogspot.com.au/

Rohloff mit 170mm Breite

Veröffentlicht: Mai 23, 2014 in Fat
Schlagwörter:, ,

Gute Neuigkeiten für die Freunde von Rohloffnaben, die gerne ein Fatbike fahren wollen. Rohloff arbeitet an einer 170mm breiten Version der Nabe und schreibt dazu auf der eigenen Homepage:

>>170mm SPEEDHUB für Fatbikes (update)
21.05.2014

Die Rohloff AG arbeitet an einer 170mm SPEEDHUB für Fatbikes und hat bereits einen funktionierenden Prototyp im Test.<<

Im Text wird dann ausführlich erklärt, was geändert wurde.

Rohloff.de: 170mm SPEEDHUB für Fatbikes

update:
Von einem guten Freund habe ich auch noch den Link zu einem Vidoe des Belastungstests bekommen:

Schön grün

Veröffentlicht: April 30, 2014 in Fat
Schlagwörter:, , ,

Nun sind auch Independent Fabrication so weit und sagen: Dear Adventurer … look its so greeeeen and sooo fat …

independent-fabrication-ChubbyD_02
aus:
Independent Fabrication Blog: Dear Adventurer

nach einem Hinweis von Brennabor

The Klunkus

Veröffentlicht: März 16, 2014 in Fat
Schlagwörter:, , ,

29+ scheint mir zumindest für große Fahrer ein Super Ding zu werden. Es hat einige der Vorteile von Fatbikes, durch die bisher aber relativ geringe Mehrbreite zum normalen 29er ist die Verwendung von normalen Naben möglich und für mich würde das heißen: hinten eine Rohloff montieren.

Langsam wächst auch die Menge an Bikes und das Retrotec 29+ Klunkus (Curtis Inglis) ist mich aktuell der Favorit. Das Klunkus wurde wohl zunächst für die North American Handmade Bike Show entworfen.

Bei NSMB.com gibt es einien größeren Schwung sehr schöner Bilder des Klunkus, u.a. dieses hier:

nsmb-the-klunkus-34

Quelle: The Klunkus – NSMB.com