Klarstellung

Veröffentlicht: Februar 24, 2011 in Uncategorized

>>Führerschein für E-Bikes?

Fahrräder mit Elektromotor gibt es in unterschiedlichen Varianten. Bei den sogenannten Pedelecs (Pedal Electric Cycle) entfaltet der Antrieb seine Leistung nur dann, wenn der Fahrer in die Pedale tritt.

Die Straßenverkehrsordnung macht allerdings große Unterschiede, ja nachdem, ob der Motor unbeschränkt zugeschaltet ist, oder abgeschaltet wird, wenn man schneller fährt als 25 km/h. Für solche Pedelecs sind weder Führerschein noch Versicherung nötig. Fahrräder mit unbeschränkter Tretunterstützung sind dagegen versicherungspflichtig, und wer mit ihnen fahren will, muss einen (Mofa-)Führerschein besitzen.

Die E-Bikes ganannten Fahrräder mit Elektroantrieb, der auch ohne eigenes Treten über einen Drehgriff am Lenker aktiviert wird, gelten als Kleinkrafträder und nicht mehr als Fahrräder, mit allen rechtlichen Konsequenzen bezüglich der Helmpflicht, des Führerscheins und der Versicherungen.<<

aus:
Edel-Elektrofahrrad
„Cool wie ein Porsche“
http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,746843,00.html

Demnach sind E-Bikes tendenziell keine Fahrräder.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s